Partnering Day 2016 im Linzer Ars Electronica Center

Mehr als 80 internationale Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft trafen sich in Linz, um gemeinsam innovative, technologische Lösungen zum Thema “Solutions for a better life” zu diskutieren.

Anlässlich des „Partnering Day 2016“ am 17. Oktober 2016, zu dem die Initiative Smart Plastics, die Initiative MedTech.Transfer gemeinsam mit dem Wissenstransferzentrum West und dem Enterprise Europe Network eingeladen hatten, trafen sich erstmals mehr als 80 internationale Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft, um gemeinsam innovative, technologische Lösungen für ein generell besseres Leben zu diskutieren. Ambient Assisted Living, Screening Methoden zur Früherkennung von Krankheitsbildern, die nahtlose Integration von Sensorik als auch intuitive Bedienkonzepte für die Mensch-Maschine Interaktion waren nur einige der diskutierten Themen.

„Der Partnering Day 2016 unter dem Motto ‚Lösungen für ein besseres Leben‘ war ein tolles Netzwerk-Event, bei dem ich sehr interessante Anregungen für künftige Kollaborationen gewinnen konnte, von denen zumindest fünf weiterverfolgt werden“, so Markus Schopf (Manager Open Innovation, Borealis Polyolefine) begeistert.

Einblicke in eine außergewöhnliche Laufbahn
In seiner emotionalen Keynote gewährte der Paralympics Champion Christoph Etzlstorfer Einblick in seine außergewöhnliche Laufbahn und zeigte dem Publikum spannende Lösungsansätze für ein besseres und positiveres Leben.

Zwei Forschungs- und Projektideen mit Award ausgezeichnet
Um branchenübergreifende Kooperationen zwischen innovativen Unternehmen und universitären Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen zu stärken und deren Bedeutung aufzuzeigen, wurden zwei Forschungs- und Projektideen beim Partnering Day von der Fachjury, bestehend aus Georg Bauer (Stratec Consumables), Herbert Pock (Geschäftsführer AUSTIN Pock + Partners) und Matthias Fink (Johannes Kepler Universität Linz, Vorstand des Instituts für Innovationsmanagement), ausgezeichnet. Insgesamt wurden 20 Innovationen eingereicht. Beim Partnering Day wurden die 14 besten Innovationen im Rahmen von 5 Minuten Pitches vorgestellt.
Herbert Pock überreichte Gisbert Mayr (ICT – Innovation in Clinical Trials) den „AUSTIN’s Business Award sponsored by AUSTIN Pock + Partners“. Georg Bauer zeichnete Jan Hesse (CBL – Center for Advanced Bioanalysis) mit dem „STRATEC’s High Potential R&D Award sponsored by STRATEC Consumables GmbH“ aus.

Experten motivieren zu innovativen Ideen
Vier namhafte Experten: Sara Matt-Leubner (Leiterin der Transferstelle Wissenschaft – Wirtschaft – Gesellschaft der Universität Innsbruck), Jama Nateqi (Cofounder und CEO, Symptoma), Martin Kaltenbrunner (Interface Culture Lab, Kunstuniversität Linz) und Gerhard Steiner (Innovation & Information Management, Greiner Technology & Innovation) diskutierten mit Moderator Daniel Cronin (Moderator der PULS 4 StartUp-Show „2 Minuten 2 Millionen“, „Co-Founder der Plattform „AustrianStartups“ und Moderator des Pioneers Festivals) über branchenübergreifende Chancen und Möglichkeiten für innovative Ideen.

B2B Meetings
Im zweiten Teil des Partnering Day 2016 standen die sogenannten B2B-Meetings mit mehr als 80 Teilnehmer/innen aus über zehn Ländern der Welt, wie z.B. Kanada, Ukraine oder Ungarn. Die 20-minütigen B2B-Gespräche wurden von den Teilnehmer/innen vorab online vereinbart, um gezielt Kooperationspartner für neue Projekte zu gewinnen.